Unser Team

Unser Team besteht aus vielen einzigartigen Menschen und Tieren die unseren Hof zu etwas Besonderen machen.
Wir laden Euch ein, alle kennenzulernen und stellen uns kurz vor!

Gemeinsam sind wir stark und können Großes bewirken!

Menschen

Nicole Haderer

Leiterin des Reit-und Therapiehof Mensch und Pferd

  • Heilerzieherin
  • Diplom HTFP - Heilpädagogische/therapeutische Förderung mit dem Pferd ( ÖKTR)
  • zertifizierte Traumapädogin (DEGPT) mit Pferden (IPTH)
  • Motopädagogin
  • Lehrwart für integratives Westernreiten (ÖKTR/OEPS)
  • FENA Übungsleiter Western (OEPS)
  • FENA Wanderreitführer (OEPS)
  • FENA Übungsleiter Voltigieren (OEPS)
  • RIT Reflexintegration Teil 1

Bereiche:
  • Gruppenstunden für Sonderpädagogische Institutionen
  • Sonnenscheingruppen
  • Einzeltherapien 
  • Familientherapien
  • Traumapädagogische Lebensbegleitung
  • Integrativer Unterricht
  • Frühförderung
  • Zeitlos
  • Pferdekraftwochen

Anna Stöllberger

Unterstützung Therapie

Anna Stöllberger arbeitet in der Lebenshilfe Oberndorf und unterstützt uns mit ihrer freundlichen Art als Pferdeführerin während der Therapieeinheiten, hilft den Kindern beim Satteln und ist auch bei der Stallarbeit am Ende des Tages eine wichtige Stütze.

Gertraud Haderer

Gute Fee

Gertraud Haderer ist die Perle am Hof und hilft unermüdlich wo es nur geht. Neben jahreszeitlichen Dekorieren des Hofes, Stallausmisten, Ponyführen, Mithilfe im Unterricht, köstlichen Kochen während der Sommercamps, hat sie immer für jeden ein offenes Ohr und ist mit ihrer positiven Ausstrahlung und guten Laune immer für jeden da.

Mia Sophie

Sonnenschein

Ich wurde am 14.September 2012 in Salzburg geboren und wohne seitdem mit meinen Eltern auf dem Sonnenscheinhof. Ich liebe es hier zu wohnen, weil jede Woche meine besten Freundinnen kommen. Mein Pony heißt Luna und mit ihr habe ich sehr viel Spaß und darf viele Abenteuer erleben. Ich verbringe gerne meine Zeit auch mit meinem Hund Merlin und im Hühnerstall. Bei den Therapiegruppen und Sommercamps bin ich auch gerne dabei. "Ich liebe mein Leben"!

foto michi

Michael Angerer

Unser "Mann für alles" am Hof.

Es vergeht keine freie Minute wo Michi nicht auf seinem Traktor sitzt, eine neue Hütte baut, Heuraufe auffüllt oder Weidezäune repariert. Das Besondere an ihn ist seine Fröhlichkeit, er ist immer für Spässe aufgelegt und verzaubert damit alle Kinder und ...... NICOLE
Bei unseren Feriencamps oder Projekt Zeitlos haben besonders die Burschen viel Freude mit ihm und er bereitet ihnen mit Krebse fangen, Traktorfahrten, handwerklichen Stunden eine Freude. Auch seine Vorliebe fürs Geocachen kommt den Kindern zugute, denn dann gibt es schon mal die eine oder andere Schatzsuche.

Ingrid Lerch Graber

Freiberufliche Mitarbeiterin

  • Bachelor Pädagogin (Paris Lodron Universität)
  • Dipl. Legasthenie Trainerin (EÖDL)
  • Dipl. Dyskalkulie Trainerin (EÖDL)
  • EREL Spielpädagogische Trainerin mit Pferden
  • EREL Lern und Legasthenie Trainerin mit Pferden
  • Übungsleiter Westernreiten (OEPS)
  • Lehrwart für integratives Westernreiten(OEPS)
  • Heilpädagogische und therapeutische Förderung mit Pferden i.A. (ÖKTR)
Einzel - und Kleingruppen

Tiere

Popeye

Ungarisches Pony
Geburtstag: 01.10.2008


Manche finden meine blauen Augen unheimlich, aber den meisten Kindern gefällt es doch und sie sagen, ich bin etwas ganz Besonderes. Man muss ja nicht aussehen wie die anderen! Ich bin schon seit Anfang an mit im Team und ein echter Profi, sagt Nicole. Was sie wohl damit meint?
Na ja, es kommen doch einige Kinder zu mir und alle sind auf ihre Art besonders. Ich verstehe mich mit allen sehr gut und bin immer gern und mit Freude dabei.
Freiarbeit mit meinen anderen Kumpels, bei der die Kinder versuchen, selbst Pferde zu sein oder unsere Sprache zu lernen, finde ich besonders lustig. Hihi, da rufen sie immer: „Schneller Popeye, du gewinnst!“ Dabei will ich gar nicht immer gewinnen. Muss ja nicht sein, liebe Kinder.
Ich kenne einen schönen Spruch:
"Kinder sind wie Pferde im Wind, einige können schneller laufen als andere, aber jeder läuft so schnell er kann!

Einsatz: Therapie, Reiten als Sport für Behinderte, Unterricht

Patenschaft:

La Luna

Deutsches Reitpony
Geburtstag: 01.08.2009


Ich bin die kleine Prinzessin Luna und das Pony von Mia, die hier mit ihren Eltern auf dem schönen Hof lebt.
Zum Glück bin ich zu ihnen gekommen, denn sie hatten die Geduld, mir die Zeit zu geben, bis ich mich bei Menschen wohlzufühlen gelernt hatte. Es hat sehr lange gedauert, bis ich gemerkt habe, dass man den Menschen zuhören und ihnen vertrauen kann und Davonlaufen keine Lösung ist. Ich konnte lange nicht die Verantwortung übernehmen, Mia auf meinem Rücken sicher durch die Welt zu tragen. Mal für Mal habe ich mich wieder erschreckt und hatte Angst.
Trotz vieler Tiefschläge hat Mia stets an mich geglaubt und war überzeugt, dass wir gute Freunde werden. Ihre Mama war sich da nicht immer so sicher. Jetzt, nach mehr als drei Jahren, fühle ich mich wohl, kann gut zuhören und mich auf die Menschen einstellen.
Danke, dass ihr an mich geglaubt habt und immer schaut, dass ich genug Bewegung habe. Vor allem springen macht mir ja so viel Spaß, da muss auch nicht unbedingt jemand auf meinem Rücken sitzen. Ihr könnt mir dabei zu sehen, wie ich Flügel bekomme und so lernen, selbst Hindernisse zu meistern.
Eure Luna

Einsatz: Therapie, Integrativer Unterricht

Patenschaft:

Sancho

Pura Raza Espanol
Geburtstag: 01.01.2015


HOLA ! Ich komme aus Malaga in Andalusien und war einen Teil meines Lebens an einem Strick auf dem Feld angebunden, bis mich zwei nette Frauen nach Österreich geholt haben, um mir ein neues Zuhause zu suchen.
Dreimal in zwei Jahren hat sich Nicole gemeldet, aber da ich Hengst war, traute sie sich nicht, mich zu sich nehmen. Zum Glück wurde ich dann kastriert und Nicole kontaktiert. Sie ist endlich nach Kärnten gefahren, um mich kennenzulernen. Es war schon lange ein tiefer Wunsch von ihr einen PRE zu haben, und sie sah es als Schicksalsfügung an, dass ich noch nicht verkauft worden war.
Natürlich hab ich ihr gleich den Kopf verdreht und durfte am Sonnenscheinhof einziehen. So begann bei Nicole die Leidenschaft für diese Pferde und Andalusien.
Ich weiß, dass ich viele Talente habe und ein sehr feinfühliges Wesen bin. Mir wird aber schnell mal was zu viel und ich kann nur schwer mit Leistungsdruck umgehen.
Hier am Sonnenscheinhof darf ich leben, wie ich bin. Somit kann ich auch ein ganz toller Partner in der Therapie sein, der vielen Kindern genau in diesem Bereich gut helfen kann. Genauso macht es mir große Freude, wenn Nicole gemeinsam mit Kindern auf meinen Rücken sitzt, und ich merke, wie sich die Muskeln lockern und wir ein Lächeln ins Gesicht der Kinder zaubern und deren Mamas damit glücklich machen.

Einsatz: Therapie

Patenschaft:

Dorado

Hispanoaraber
Geburtstag: 01.03.2011


Dorado bedeutet auf Spanisch "Gold" und genauso glänzt auch mein Fell in der Sonne.
Ich komme wie Sancho aus Malaga. Ich lebte in einem schrecklichen Stall in der Großstadt, wo ich mein Leben einsam als Hengst in einer dunklen Box mein verbrachte.
Zum Glück hat mich Nicole gefunden und im Sommer 2019 zu sich geholt. Ich hatte wohl das Zaubern in den Augen, nachdem die Sonnenscheinpferde ausgesucht werden.
Seither darf ich endlich als Pferd artgerecht leben. Nach der Kastration habe ich schon noch sehr lange gebraucht, bis ich wusste, wie man sich in einer Herde benimmt. Oft habe ich überreagiert, um mein Fressen zu verteidigen. Aber jetzt habe ich nicht mehr so viel Stress mit der Kommunikation mit den anderen Pferden.
Mit Menschen war ich schon immer gerne zusammen, denn mit ihnen durfte ich aus meiner Box heraus. Jetzt fühle ich mich wohl und habe ein schönes Zuhause.
Leider habe ich aufgrund der schlechten Haltung körperliche Probleme mitgebracht, daher schaut Nicole, dass ich nicht zu oft dabei bin. Ich werde nur wenig und behutsam eingesetzt.
Aber das, was ich machen darf, macht mir so viel Freude und man bräuchte eigentlich nicht mal Halfter und Strick. Ich bleib ja sowieso da.
Was mir auch Spaß macht, ist ausreiten und dank Christine sind inzwischen meine Hufe ganz toll korrigiert und ich habe da keine Schmerzen mehr.

Einsatz: Therapie

Patenschaft:

El Nino

Cruzado
Geburtstag: 11.10.2012


Mein Name bedeutet „Der (kleine) Junge“. Ich kam im Jahr, in dem das Wetterphänomen El Nino auftrat, in Andalusien auf die Welt.
Als Cruzado bin ich eine Mischung aus iberischen Pferderassen.
Ich weiß nicht, warum immer alle sagen, ich hätte ein Hund werden sollen, nur weil ich jeden sofort begrüße und mitgehen will.
Ich will doch einfach schöne Sachen mit euch Menschen erleben.
Ich bin für alles offen und es macht mir alles große Freude: Von der Freiarbeit über Zirkuslektionen, Ausritte ins Gelände und Wegfahren zum Wanderreiten. Vor nichts hab ich Angst.
Ich glaube, ich habe mich gleich in das Herz von Nicole geschlichen und ich bin jetzt auch ein guter Freund von ihrem Seelenpferd Kilja. Die erzählt mir immer, was sie mit Nicole in den letzten 25 Jahre alles erlebt hat. Da freue ich mich, dass ich nun auch dabei bin und bin gespannt, was ich noch alles erleben darf.
Bis jetzt kenne ich noch nicht so viele Kinder, mein Frauli will mich noch nicht teilen und überfordern.
Hihi, dabei wäre das doch überhaupt kein Problem.

Einsatz:

Patenschaft:

Howdy und Meggy

Unser Minipony Pärchen

Ich, Howdy van de Lookershove, erblickte am 17.04.2005 das Licht der Welt und landete da ich nicht dem Schönheitsideal entsprach, beim Pferdehändler. Zum Glück hat mich Nicole auf einer Auktion entdeckt und mich in ihren Kombi gesteckt. In Salzburg angekommen gab sie mir viel Zeit und gutes Futter, es ging mir immer besser und ich wurde ein sehr stolzes Minipferd. Ich genieße es von den Kleinsten umhätschelt zu werden und bereite auch denen im Rollstuhl große Freude- da fühl ich mich auch ganz groß. Jetzt bin ich richtig glücklich da ich eine Freundin auf meiner Augenhöhe habe, sie heißt Meggy und ist eine hübsche Blondine. Mit ihr kann ich so toll Fellpflege machen und um die Wette rennen. Ihr gefällt es auch sehr gut am Sonnenscheinhof und sie macht den Kindern große Freude.

Einsatz: Therapie

Patenschaft:

Kilja

Pensionistin
Geburtstag: 19.04.1995


Ich darf den Ehrentitel Seelenpferd tragen und begleite Nicole seit meinem 2. Lebensjahr. Ich kann euch sagen, wir haben viel miteinander erlebt.
Den Sinn mancher Ausflüge wie die nach Mailand oder Regensburg habe ich nicht ganz durchschaut. Aber ich war trotzdem dabei und zum Glück kamen wir recht bald wieder nach Hause.
Von Anfang an haben Nicole und ich uns gut verstanden. Sie hat immer auf mich aufgepasst und mich stets achtsam gefragt, ob ich bei ihren Ideen dabei bin. Alle ihre Ausbildungen durfte ich miterleben und außerdem Wanderritte, Rindertreiben, Reitkurse, Schwimmen am Chiemsee bis hin zum Turnierluft-Schnuppern. Das war aber nichts für uns.
Ich kann behaupten, Nicole viel über uns Pferde gelehrt zu haben. Stets treu und voller Aufmerksamkeit habe ich sie bei den Stunden mit den Kindern begleitet. Zum Schluss hatt ich noch die Ehrenaufgabe ihrem Sonnenschein Mia die ersten Stunden auf dem Rücken von uns Pferden zu schenken.
Das mache ich auch heute noch gerne und freue mich über jeden Ausritt mit Mia und meinen Freunden Sancho und Nicole.
Ansonsten genieße ich jetzt meine Zeit in der Herde, bin froh, dass ich zum Fressen und Schlafen einen Extrastall habe. Dafür möchte ich Danke sagen.
Ich bin mir sicher, ich werde dich noch lange begleiten Nicole!

Sky und Merlin

Hunde


Streichelzoo

Noch mehr Vierbeiner zum Liebhaben

Neben den Therapiepferden und Ponys werden noch folgende Tiere in den Stunden versorgt und gepflegt. Jedes Tier hat seine eigenen Verhaltensweisen, Bedürfnisse und Sprache - die Kinder lernen, auf diese einzugehen.

Die Hühner Henriette,Lola,Kunigunde,Berta sowie unsere Hasen Hanni und Nanni, unsere Katzen Otto,Lilly, Morli,Milly,Ella, und die beiden Hunde Sky und Merlin.

Unser altes Eselpaar Peppi und Pauline gehören ebenso zum Team des Sonnenscheinhofes und wird aufgrund des hohen Alters nur mehr gepflegt und gekuschelt. Die beiden genießen ihr Leben in einem Offenstall und im Sommer dürfen sie frei am Hof laufen und die Besucher begrüßen. In Therapieeinheiten kann man von ihnen den Unterschied zwischen Esel und Pferd lernen und vor allem Geduld.

Patenschaften:

Katzen: Gertraud Haderer

Weiter Paten werden noch gesucht!
Wir freuen uns immer über Futterspenden.

Beethoven

Lieber Beethoven!

Du warst genauso bekannt und beliebt wie dein Namensgeber und es waren tausende Stunden, in denen du uns Freude bereitet hast.
Hunderte Kinder hast du glücklich gemacht.
Tausende Kilometer hast du mich und andere auf deinem Rücken getragen hast.
Viele Tränen haben wir am Ende deinetwegen vergossen.
Über ein stolzes Alter von 33 Lebensjahren und 27 Jahre Freundschaft darf man sehr dankbar sein!
Ich kann mich noch gut an die ersten Stunden mit dir und die Kinder aus meiner Praktikumszeit erinnern. Schon damals haben wir gewusst, was unsere Lebensaufgabe sein wird. Ich danke dir so sehr dafür.
Ich hab dich in den letzten drei Tage deines Abschieds gerne begleitet. Auch hier hast du mir Stärke geschenkt. In dem Moment, in dem du dich entschieden hast ein Pegasus zu werden, hat die Sonne gescheint, mein Freund.

Du wirst für immer in unserem Herzen sein.